Skip to main content

Superfood Avocado

Wusstest Du, dass die Botanik die Avocado-Frucht den Beerengewächsen zuordnet? Die Größe der Frucht, die auch als Persea americana und Persea gratissima bezeichnet wird, widerspricht sicher dem heutigen Verständnis einer Beere, sie ist jedoch auch in vielerlei anderer Hinsicht etwas ganz Besonderes.

Sie stammt ursprünglich aus Südmexiko, wird aber auch seit Jahrtausenden in Zentralamerika angebaut. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg entdeckten die Europäer und die USA das Gewächs für sich und importierten es massenhaft. Inzwischen ist die Avocado zum Superfood avanciert, doch was genau ist ein Superfood und warum zählt die Frucht dazu?

Superfood Avocado

 

Inhalt:

Warum zählt die Avocado zu den Superfoods?

Und was ist überhaupt ein Superfood?

Als Superfoods werden Lebensmittel bezeichnet, die „rein“ sind. „Rein“ bedeutet wiederum, dass sie noch kein Fließband von Nahem gesehen haben, also unbehandelt sind. Hinzu kommt, dass ihnen ein besonders gesundheitlicher Nutzen zugeschrieben wird. Mit ihnen genießt Du also nicht nur Produkte ohne chemische Zusätze, sondern auch welche mit besonders großen Mengen wichtiger Nährstoffe. Die Avocado ist Deiner Gesundheit sehr zuträglich, weil sie diese Kriterien erfüllt.

Was sie genau kann, erfährst Du im weiteren Verlauf.

Warum Avocados so gesund sind

Das Superfood ist reich an ungesättigten Fettsäuren, es enthält große Mengen Vitamin A und E sowie Lutein. 100 Gramm decken bereits ein Viertel Deines Tagesbedarfs an Kalium ab, sie ist aber auch reich an Magnesium (30 mg), Calcium (12 mg), Kupfer (230 µg), Eisen (495 µg) und Mangan (160 µg). Und das bedeuten diese Werte:

Avocados unterstützen eine gesunde Lebensweise

Die in diesem Superfood enthaltenen Ballaststoffe und ungesättigten Fettsäuren sorgen dafür, dass Du Dich länger satt fühlst. Angeblich soll sie sogar Heißhungerattacken vermeiden können, endgültig bewiesen ist das jedoch noch nicht. Obwohl die Frucht einen hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren hat, setzt Du kein Fett an. Forscher sehen die Ursache dafür in dem Enzym Lipase, das die Verarbeitung von Fetten im Körper steuert; Avocados beschleunigen demnach den Abbau von Fetten.

Ein Superfood, das Herzkrankheiten vorbeugt

Ungesättigte Fettsäuren, wie sie die Avocado in großen Mengen enthält, können dazu beitragen, „böses“ Cholesterin, auch als Low-density Lipoprotein (LDL) bekannt, zu reduzieren und zudem „gutes“ Cholesterin, High-Density-Lipoprotein (HDL) zu steigern. Die Senkung des „bösen“ Cholesterins und die gleichzeitige Steigerung des „guten“ Cholesterins tragen dazu bei, das Herz gesund zu erhalten. Aber auch wer schon Herz-Kreislaufprobleme hat, profitiert von dieser Wirkung, denn sie kann ein gesundes Herz-Kreislaufsystem auch wiederherstellen. Ein Avocado-Salat mit einer reifen Avocado, Strauchtomaten, Rucola und Kürbiskernen kann dazu schon einiges beitragen.

Avocados gegen Leukämie?

Avocatin B soll das Wundermittel heißen, das die Frucht enthält und das die Leukämie-Stammzellen angreifen, gesunde Zellen aber unbeschadet lassen soll. Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen, es deutet aber viel darauf hin, dass die Inhaltsstoffe der Frucht das Potential haben, den Blutkrebs in seine Schranken zu weisen.

Vorteile für Augen und Blutbildung

Die grüne Beere enthält nachweislich hohe Mengen an Beta-Carotin, das üblicherweise in orangenen bis roten Lebensmitteln, aber auch in Dunkelgrünen zu finden ist. Aus Beta-Carotin kann Dein Körper ohne Schwierigkeiten und je nach Bedarf Vitamin A herstellen und dieses wiederum spielt eine wichtige Rolle bei der Blutbildung sowie bei dem Erhalt einer gesunden Haut sowie stabiler Knochen und Zähne. Gemeinsam mit dem in der Avocado enthaltenen Lutein ist es besonders gesundheitsfördernd für die Augen. Augenkrankheiten können durch die Einnahme nachweislich gemindert bis verhindert werden – und dafür reicht bereits ein kleiner Teelöffel Avocadofruchtfleisch pro Tag.

Fazit

Das Superfood macht seinem Namen alle Ehre, das haben die obenstehenden Ausführungen gezeigt. Es enthält jede Menge wichtige Vitamine und andere Nährstoffe, die Dein Körper täglich benötigt, kann aber auch Krankheiten verhindern und bereits bestehende Krankheitssymptome lindern sowie tilgen. Hinzu kommt, dass Du das Superfood in sehr viele Mahlzeiten integrieren kannst. Probiere es aus: Du kannst Butter durch Avocado ersetzen oder die Frucht in Salate mischen, mit anderen Zutaten wie Zwiebeln, Salz und Pfeffer vermengen und als Brotaufstrich genießen – Deine Gesundheit wird es Dir danken.

 

 

 

↑ nach oben