Skip to main content

Papayakerne – Längst bekannte Heilungskräfte

Der Ursprungsort der Papaya wird in Mexiko vermutet, aber auch die alten Aborigines wussten schon um die Wirkung der Papaya mit all ihren Bestandteilen. Sicher hast auch Du schon einmal das Fruchtfleisch der Papaya probiert, doch wusstest Du auch, dass die Kerne reich an Vitalstoffen sind? Das Enzym Papain beispielsweise ist zwar auch im Fruchtfleisch enthalten, aber vielmehr in der Schale und in den Kernen der Frucht.

Die Ureinwohner Australiens nutzten beides, um Infektionen, Fieber, Malaria und andere Krankheiten zu überlisten. Und natürlich hat das Melonenbaumgewächs über all die Jahre hinweg nichts an seiner Kraft verloren.

papayakerne getrocknet

 

Inhalt:

Wirkung der Papayakerne auf Dein körperliches Wohlbefinden

Auch heute noch werden die Kerne als Wundermittel verstanden, nur hat man den Lebensmitteln, denen sie sich zugehörig fühlen dürfen, jetzt die Bezeichnung „Superfood“ gegeben. Diesen Titel tragen die Papayakerne keinesfalls zu Unrecht. Im Folgenden wirst Du sehen, wie sie sich auf Deine Gesundheit auswirken.

Papayakerne für einen gesunden Verdauungstrakt

Zum Verdauungstrakt zählen zahlreiche Organe, vom Magen über den Darm bis hin zum After. Insbesondere beim Darm kann es dazu kommen, dass dieser von Parasiten befallen wird. Die Folge sind Beschwerden bei der Verdauung und nicht selten auch ein analer Juckreiz – und das ist ansteckend. Gerade bei jungen Menschen möchte man dann nicht unbedingt zu chemischen Waffen greifen, aber dazu besteht auch gar keine Notwendigkeit.

Denn Papayakerne können das Problem genauso gut regeln. Die heilende Wirkung belegt diese Studie aus dem Jahr 2007. Bei dieser Studie wurden 60 Kinder, die von Darmparasiten befallen waren, in zwei Gruppen aufgeteilt. Diejenigen, die getrocknete Kerne mit Honig bekamen, wurden ohne Erscheinung von Nebenwirkungen geheilt.

Papayakerne für eine gesunde Leber

Papayakerne sind reich an Papain, das wiederum Somatropin, also ein Wachstumshormon, aktiviert. Die Freisetzung von Wachstumshormonen ist nicht nur für Kinder wichtig, sondern auch für Erwachsene, denn sie tragen zur Zellerneuerung bei. Damit sorgt das Papain nicht nur für ein schönes Hautbild, sondern wirkt auch im Körper entgiftend.

Davon profitiert insbesondere die Leber, denn die Kerne sollen sogar dazu in der Lage sein, Leberzirrhose heilen zu können. Außerdem wird ihnen nachgesagt, dass sie die Leber reinigen und regenerieren können. Vor zu viel Alkoholkonsum schützt die Einnahme des Superfoods allerdings nicht. Mehr zu den Auswirkungen der Kerne auf die Leber findest Du in dieser Studie.

Sie wirken gegen bakterielle Infektionen

Escherichia coli, Salmonella typhi, Pseudomonas aeruginosa und Staphylococcus aureus sind die Namen der Bakterien, die bei Vielen schon allein durch ihre Nennung Schwindelgefühle hervorrufen. Denn sie sind die Auslöser von unter anderem Harnweginfektionen, Haut- und Nabelinfektionen, aber auch von potentiell tödlichen Krankheiten wie Lungenentzündungen. Außerdem sind sie auch oftmals resistent gegen Antibiotika.

Die University of Gondar, eine Forschungseinrichtung in Äthiopien, untersuchte 2008 in einer Studie die antibakteriellen Eigenschaften von Papayakernen und fand heraus, dass die Einnahme dieser Kerne dazu führt, die Ausbreitung oben genannter Bakterien zu verhindern, die krankheitserregenden Parasiten zu eliminieren und gleichzeitig das Immunsystem zu stärken und es so vor dem erneuten Eindringen unerwünschter Bakterien zu schützen.

Papayakerne für die Stärkung des Immunsystems

Wenn Du Dich erkältest oder dir eine andere bakterielle oder virale Krankheit zuziehst, reagiert Dein Immunsystem durch das Ausrücken sogenannter Killerzellen. Killerzellen greifen die Eindringlinge an und versuchen so, die Krankheit abzuwenden. Hier gilt: Je mehr Killerzellen Du hast, desto höher die Chance, Krankheiten zu entgehen. Das hat mit dem Superfood insofern zu tun, als dass es die Anzahl der Killerzellen in Deinem Körper erhöht. Damit stärkt es Dein Immunsystem und Du wirst weniger häufig krank.

Fazit

Wie Du gesehen hast, tragen die Kerne der Papaya nicht zu Unrecht die Bezeichnung Superfood. Sie regulieren Deine Verdauung, bekämpfen bakterielle Infektionen, können Deine Leber entgiften und stärken Dein Immunsystem durch die Vergrößerung der Anzahl körpereigener Killerzellen. So ganz nebenbei unterstützen sie außerdem die Zellteilung und sorgen so für ein schönes Äußeres.

 


 

Papayakerne selbst trocknen

Zunächst möchte ich an dieser Stelle bemerken, dass ich selber regelmäßig Papaya esse, und die Kerne auch selber trockne. Daher möchte ich kurz anmerken, dass es doch etwas aufwendiger ist, als es auf anderen Seiten dargestellt wird. Verschaffe Dir einfach Deine eigenen Erfahrungswerte.
Starte mit dem

Aufschneiden

Zunächst halbierst Du die Papaya der Länge nach mit einem scharfen Messer. Führe dabei auch wirklich eine Schneidbewegung aus, statt das Messer einfach nur hindurch zu drücken. Das vermeidet, dass Du die Kerne noch weiter in das Fruchtfleisch der Papaya hineindrückst und erspart Dir unnötige Arbeit.

Kerne entfernen

Nach dem Halbieren kratzt Du nun die Kerne ganz leicht aus der Kontur des Inneren der Papaya heraus, welche im Querschnitt sternförmig aussieht, sodass möglichst wenig Fruchtfleisch an ihnen haften bleibt.

Papayakerne entfernen

Kerne säubern

Jetzt müssen die Kerne vom restlichen Fruchtfleisch gelöst und gereinigt werden, und zwar am besten in einem Sieb.  Und hier beginnt die eigentliche Arbeit. An manchen Kernen ist das Fruchtfleisch ziemlich fest dran. Ich halte das Sieb unter laufendes Wasser und streiche erstmal mit der Hand über die Kerne, dass sich möglichst viel vom Fruchtfleisch löst. Und dann beginnt das Auslesen. Halte das Sieb mit dem Rand über eine Schüssel und ziehe dir die „sauberen“ Kerne heraus, dass die überflüssigen Reste im Sieb bleiben.  Ich wiederhole diesen Vorgang mit dem drüber reiben und anschließendem Auslesen mehrere Male, da sonst der ganze Matsch am Rand im Weg ist.

Ist das Reinigen geschafft, empfehle ich Dir, die Papayakerne kurz auf ein Blatt Küchenrolle zu legen, dass Sie äußerlich schon mal trocken sind. Das verringert die Trockenzeit im Ofen erheblich.

Papayakerne säubern

Jetzt wird getrocknet!

Die Papayakerne schön breit auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und ab in den Ofen damit. Nun habe ich an dieser Stelle überall etwas von 2-3 Stunden bei 50*C gelesen. NAJA. Die Temperatur jedenfalls auf max. 50*C stellen und nach 2 Stunden einfach mal schauen wie es aussieht. Wenn Du die Kerne anfasst, wirst du auch merken, ob sie bereits trocken oder noch feucht sind. Ich lasse die Kerne gut mal bis zu 6 Stunden in der Wärme liegen.

TIPP: Je nach Leistung der Lampe im Ofen, kann es auch schon ausreichen, nur Diese anzuschalten um auf reichlich Temperatur zum trocknen zu kommen. Dies spart Strom und damit auch Geld.

papayakerne getrocknet

Alternativen zum Trocknen im Backofen

Am Besten eigent sich natürlich ein Dörrautomat, klare Sache.

Auf ganz natürliche Weiße kannst Du die Kerne auch einfach auf einem Teller in der Sonne ausbreiten und so an der Luft trocknen lassen. Ich selbst bevorzuge diese Methode, da bei den Papayakernen meiner Meinung nach mehr vom Eigengeschmack erhalten bleibt als beim Trocknen im Ofen.

Die getrockneten Kerne kannst Du am besten in einem Luftdichten Behältnis aufbewahren. Ich nutze dafür ein Einmachglas mit Bügelverschluss bis sie in die Pfeffermühle wandern.

Anwendung und Einnahme von Papayakernen

Getrocknete Papayakerne eignen sich als hervorragender Pfefferersatz. Einfach in die Pfeffermühle geben und zum Würzen von Speißen verwenden.

Wenn Du Dein Immunsystem durch ihre Hilfe stärken möchtest, wird empfohlen, die Kerne mehrmals täglich zu sich zu nehmen. Das sollten dann 3 bis 5 Stück ungefähr eineinhalb Stunden nach den Mahlzeiten sein. Zudem sollten die Kerne gut zerkaut und mit reichlich Wasser eingenommen werden.

!! In der Schwangerschaft, sowie in der Stillzeit als auch von Kleinkindern sollten die Kerne aufgrund ihrer starken Wirkung auf das Verdauungssystem nicht konsumiert werden !!

 

 

 

↑ nach oben