Skip to main content

Superfood Kurkuma

Für viele nur ein Gewürz, doch dieses Gewürz hat es in sich!

 

Superfood Kurkuma

Was ist Kurkuma?

Du liebst Getränke wie den „Golden Latte“ mit Milch, Kurkuma und Kokosöl?

Dann blicken wir auf eine jahrtausendlange Geschichte zurück, denn Kurkuma, auch als Kurkume oder „Gelber Ingwer“ bezeichnet, wurde bereits im Altertum angebaut. Sein Herkunftsland ist deshalb auch nicht mehr nachzuvollziehen.

Heute wird das Kurkuma, das Du beziehst, in Südasien gewonnen und befindet sich gemeinsam mit nur wenigen anderen Lebensmitteln in der Liste „Superfoods“.

Warum zählt Kurkuma zu den Superfoods?

Um herauszustellen, warum die gelbe Wurzel zu den Superfoods zählt, musst Du zunächst wissen, welche Kriterien ein Lebensmittel erfüllen muss, um auf diese Liste gesetzt zu werden.

Zum einen handelt es sich bei Superfoods um Nahrungsmittel, denen eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben wird. Das allein macht den Apfel jedoch noch nicht zum Superfood. Der Anteil der gesundheitsfördernden Stoffe muss zudem bedeutend höher sein als bei herkömmlichen Lebensmitteln. Und je mehr gesunde Stoffe ein reines Produkt – rein heißt, dass es unbehandelt ist – enthält, desto eher landet es auf der Superfood-Liste. Genau ein solches Produkt ist Kurkuma.

Kurkuma Wurzel Knolle

Zahlreiche gesundheitliche Vorteile von Kurkuma 

Der „Gelbe Ingwer“ ist vielseitig einsetzbar, vor allem aber ist es gesund. Ihm wird sogar das Potential zugeschrieben, Krankheiten, die als tödlich gelten, durch seine Wirkung vorzubeugen. Was Kurkuma tatsächlich alles kann, erfährst Du in den nächsten Abschnitten.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Die Goldene Gesundheitsregel besagt, dass du jeden Tag eine Handvoll Obst und zwei Handvoll Gemüse essen solltest. Du kannst aber auch einfach etwas mit Kurkuma essen und kommst dieser Regel dann schon sehr nahe. Mit Magnesium, Eisen, Kupfer, Mangan, Ferulsäure, Polysacchariden, Kaffeesäure, Phosphor, Kalzium, Chrom, Selen, Kalium, Zink, Eiweiß, Karotinoiden und vielen mehr versorgst du deinen Körper mit genau den Stoffen, die er braucht, um gesund zu bleiben oder gesund zu werden.

 

Bio-Kurkuma-Pulver 1kg Kurkumawurzel gemahlen

12,95 € 14,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Krebshemmung, Entgiftung, Schmerzlinderung

Man könnte sie auch als die großen Drei bezeichnen, wobei damit nicht die oben dargestellten Folgen der Kurkume-Nutzung gemeint sind, sondern vielmehr seine Inhaltsstoffe Kurkumin, Demethoxycurcumin und Bisdemethoxycurcumin. Zusammen bilden sie die Curcuminoide, den Hauptinhaltsstoff der gelben Pflanze. Nach einer Studie, deren Ergebnis im Jahr 2012 verschriftlicht und unter dem vielsagenden Titel „Curcumin inhibits telomerase and induces telomere shortening and apoptosis in brain tumor cells“ veröffentlicht wurde, hat die Pflanze das Potential, das Wachstum von Krebszellen im Gehirn zu hemmen. Gleichzeitig wird ihm eine entzündungshemmende wie schmerzlindernde und schmerzstillende Wirkung nachgesagt.

Quelle für wichtige Vitamine

Kurkuma kann als die Quelle schlechthin bezeichnet werden, wenn es um die Vitamine A, C, E, B1, B2, B3 und B6 geht. In Worten, statt in Buchstaben, ausgedrückt bedeutet das, dass du durch die Verwendung des „Gelben Ingwers“ nicht nur dein Immunsystem stärken und deinem Körper Energie zuführst, Sie tragen außerdem Sorge für eine schöne, strahlende Haut dank vorangetriebener Zellerneuerung, Sie stärken dein Haar und deine Nägel und, falls du Vegetarier*in oder gar Veganer*in bist, nimmst du sogar ein paar der sonst ziemlich raren B-Vitamine mit auf.

Kurkuma beugt einigen Krankheiten vor

Kurkuma beugt, unter anderem durch eine Verbesserung der Lebensgesundheit, jeder Menge Krankheiten vor, wie du hier sehen kannst:

– Verschiedene Krebserkrankungen
– Demenzkrankheit
– Reizdarmkrankheit
– Arthritis (rheumatisch)
– Hepatitis C
– Mukoviszidose

Verbessert die Lebensgesundheit durch:

– Schmerzlinderung und Entzündungshemmung
– Gallen- und Leberfunktion verbessernd
– Senkt den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel
– Schützt die Herzkranzgefäße
– Wirkt gegen Völlegefühl und Blähungen
– Lindert Menstruationsbeschwerden wie z. B. Bauchkneifen
– Beschleunigt das Abnehmen durch stoffwechselankurbelnde Funktion
– Stärkt das Zahnfleisch und sorgt für weißere Zähne

Chai Latte Kurkuma

Fazit

Wie die Beschreibungen gezeigt haben, befindet sich Kurkuma tatsächlich völlig zu recht auf der Liste der Superfoods. Integriere es auf einfache Weise in Deinen Alltag, zum Beispiel durch den bereits genannten „Golden Latte“; brühe Dir einen Kurkuma-Tee oder probiere das Ein oder Andere der zahlreichen Kurkuma-Rezeptideen. Deine Gesundheit wird es Dir danken.

 

 

 

↑ nach oben